Sportküstenschiffer (SKS)

Das angestrebte Karriereziel für angehende "Seemänner". Empfohlen für alle Schiffsführer, die mit einer Motor-oder Segelyacht

in Küstenrevieren bis 12 Seemeilen  eine Yacht führen möchten. Von den meisten Yachtvercharterern wird der SKS-Schein als

Befähigungsnachweis gefordert.

Erst in der Kombination von Sportbootführerschein See und SKS werden die auf See nötigen Kenntnisse fundiert vermittelt.

 

Voraussetzungen:

Mindestalter 16 Jahre, SBF See, Nachweis über 300 Seemeilen auf Yachten im Küstenbereich vor der praktischen Prüfung.

 

Prüfungsablauf:

Es muß eine theoretische und praktische Prüfung abgelegt werden. Die gesamte Prüfung muss innerhalb von zwei Jahren erfolgen.

Die theoretische Prüfung besteht aus einem Fragebogen, einer Kartenaufgabe und eventuell einer mündlichen Prüfung.

In der praktischen Prüfung werden die in der Theoris erlernten Kenntnisse über das Führen einer Motor-oder Segelyacht

umgesetzt. Neben der Pflichtaufgabe des Rettungsmanövers sind weitere Fertigkeiten durchzuführen.

 

Folgende Lehrmittel werden benötigt:

    Übungskarte Ü 1875, Ausgabe 2005, € 10,00       Übungskarte D 30, Ausgabe 2005, € 15,00

   INT1 (Karte 1/INT 1 des BSH) Abkürzungen und Begriffe der Seekarten, € 10,00

  Begleitheft Sportküstenschifferschein, Ausgabe 2005. Wird auch in der Prüfung verwendet, € 10,00

  Lehrbuch Sportküstenschifferschein. € 34,00    SKS Fragebogen und Kartenaufgaben € 19,90


Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!